Aktuelles

Mehr Demokratie e.V. veröffentlicht den Bürgerbegehrensbericht 2016

Unsere Schwester-Organisation Mehr Demokratie e.V. veröffentlicht den Bürgerbegehrensbericht 2016 und zeigt auf, wie sich die direkte Demokratie auf Gemeindeebene entwickelt!Mehr Demokratie e.V.

Der Gotthard Basistunnel

Der Gotthard Basistunnel: durch Volksabstimmung beschlossen und nach Plan fertig gestellt. Was wir von den Schweizern lernen können!Großbauprojekte in der Schweiz – Was Deutschland von den Eidgenossen lernen kann

Vortrag mit Johannes Stüttgen

Vortrag mit Johannes Stüttgen „Die Bestimmung der Freiheit“
1 Stunde gut investierte Zeit!

Taschen und Rucksäcke aus der Plane der größten Frage der Welt

Noch 1 Tag könnt ihr Euch Taschen und Rucksäcke aus der Plane der größten Frage der Welt bestellen. Nachdem die Plane in Genf und Berlin ausgelegt wurde, kann sie Euch noch Jahrelang begleiten…
https://www.startnext.com/groesstefrage

23 % der Schweizer haben für die Einführung des Grundeinkommens gestimmt

23 % der Schweizer haben für die Einführung des Grundeinkommens gestimmt. Was für ein Erfolg! Und es wird nicht die letzte Abstimmung zu diesem Thema bleiben…

Bedingungsloses Grundeinkommen: Genf – Berlin – New York

Bedingungsloses Grundeinkommen: Genf – Berlin – New York
#biggestquestion

OMNIBUS in Hamburg

Nun hatten schon einige von euch die Gelegenheit sich vorab über die Idee der bundesweiten Volksabstimmung und den OMNIBUS für Direkte Demokratie in Deutschland zu informieren.
Weil der OMNIBUS aber nur schwer in Worte zu fassen ist, laden wir euch herzlich ein ihn in den nächsten zehn Tagen um die Ecke in Hamburg zu besuchen. Es ist ungewöhnlich, dass der OMNIBUS so lange in einer Stadt verweilt, in der Regel sind es nur zwei bis drei Tage. Also ergreift gern diese Möglichkeit euch mit dem OMNIBUS-Fahrer Werner Küppers und seinen Mitarbeiter*innen auszutauschen.
Der OMNIBUS steht vom 1.6. bis 11.6. an folgenden Orten:

1.6.-3.6.: Hamburg-Altona, Ottenser Hauptstraße
6.6.-7.6.: Bergedorf, Johann-Adolf-Hasse-Platz
8.6.-9.6.: Hamburg-Niendorf, Tibarg
10.6.-11.6.: Hamburg-Volksdorf, Im alten Dorf

Von 9:30 bis 18:00 Uhr sind die Mitarbeiter*innen jeweils offensiv gesprächsbereit.

OMNIBUS Newsletter 2. Juni 2016

Am Morgen des 29. Mai begann der Aufbau der „größte Frage der Welt“ auf der Straße des 17. Juni in Berlin. Die Schweizer Freunde von der Initiative Grundeinkommen haben ihr Weltrekordplakat nach Berlin gebracht und als langen Schriftzug ausgelegt: “What would you do if your income were taken care of ?“ (Was würdest Du arbeiten wenn für Dein Einkommen gesorgt wäre?)

grundeinkommen abstimmen: Die Übergabeaktion

Berlin, 30. Mai 2016

Über 109.000 Unterzeichner*innen wollen über das Grundeinkommen abstimmen.
Die Unterschriften wurden der Vorsitzenden des Petitionsausschusses Kerstin Steinke überreicht.

Heute war die Übergabeaktion „grundeinkommen abstimmen“

Heute war die Übergabeaktion „grundeinkommen abstimmen“:
109.000 Unterzeichner*innen wollen über das Bedingungslose Grundeinkommen abstimmen!

Statements zur Aktion „grundeinkommen abstimmen“ in Berlin

Statements zur Aktion „grundeinkommen abstimmen“ in Berlin

Heute übergeben wir 109.000 Unterschriften

Heute übergeben wir 109.000 Unterschriften von Menschen, die das Recht fordern über das Grundeinkommen und andere Themen abstimmen zu dürfen.
Gleichzeitig übergeben wir die Schweizer Abstimmungsbüchlein, die die pro und contra Argumente darlegen, da dort am 05. Mai abgestimmt werden wird.
Montag, 30.05., 12.00 Uhr, Reichstagsgebäude, Paul-Löbe-Allee/Ecke Konrad Adenauer Strasse.

Impressionen der Plakataktion auf der Straße des 17. Juni

Impressionen der Plakataktion auf der Straße des 17. Juni in #Berlin
#Grundeinkommen #biggestquestion #Volksabstimmung

Das ZDF berichtet über die Arbeit der vielen Initiativen zum Thema Grundeinkommen

Das ZDF berichtet über die Arbeit der vielen Initiativen zum Thema #Grundeinkommen anlässlich der heutigen Aktion in Berlin!Berlin direkt – ZDFmediathek – ZDF Mediathek

Die Presse fängt an zu berichten

Die Presse fängt an zu berichten!
Um 19:10 Uhr auch im ZDF in „Berlin direkt“Riesiges Plakat auf der Straße des 17. Juni ausgelegt

Echte Demokratie jetzt

Echte Demokratie jetzt

Livestream von Pola

Für alle die nicht in Berlin sein können.
Hier könnt ihr die Aktion im Livestream von Pola verfolgen:
https://www.periscope.tv/w/1OdJrmoDglqGXPola Elena Rapatt @pola_rennt

Es geht los

Es geht los!
#Grundeinkommen #Volksabstimmung #Berlin #biggestquestion

Die Vorbereitungen für morgen laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen für morgen laufen auf Hochtouren!
Wir freuen uns auf ein großes Fest mit Euch!
Plakataktion, das Fest und Übergabe an den Bundestag – grundeinkommen abstimmen

Sonntag ist es soweit

Sonntag ist es soweit!
http://wirwollenabstimmen.de/
#Volksabstimmung #Grundeinkommen #BGE #Berlin #biggestquestion

Der Glaube an Rechtsstaat und Rechtssystem

Der Glaube an Rechtsstaat und Rechtssystem- https://youtu.be/AKl0kNXef-4.
Im Video kann man erkennen, dass Macht den Menschen verändert (vgl. auch http://www.leadion.de/2010/12/15/Macht-veraendert-Menschen/) und zum Lügen und zum Sadismus verführt (vgl. http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html).
Weiter kann man erkennen, wie Egoismus / Behördenegoismus funktioniert. Das Rechtssystem der BRD ist so aufgebaut, dass Herrschende über jeden Zweifel erhaben sind. Herrschende (und ihresgleichen) würden sich an „Verfassung, Gesetz und Recht“ halten (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip/demokratieprinzip.html). Somit wurde wie im Dritten Reich und in der DDR nichts gegen den einseitigen „Missbrauch von Macht und Recht“ unternommen, obwohl das möglich wäre (siehe unten).
„Man muss mit der Illusion aufräumen, in Deutschland handele es sich um einen vorbildlichen, demokratischen Rechtsstaat, wie es uns die Medien in Unwissenheit und die Politiker mit Kalkül suggerieren wollen.“ (von http://www.web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
Wer davon faselt, dass die BRD ein demokratischer Rechtsstaat ist und wer womöglich Geld für Machtmissbrauch bekommt, der trägt eine Mitschuld am Terror gegen Bürger und kann sich nicht später reinwaschen mit der Aussage: „Wir haben von nichts gewusst“.
Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, bestätigte ein Richter a.D., der unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben musste, die man schlicht „kriminell“ nennen kann, vgl. https://justizunrecht.wordpress.com/2010/03/04/unrechtsstaat/. Rechtsbeugungen werden auch bestätigt unter http://www.odenwaldgeschichten.de/?p=682, http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134.
„Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, die Regierungen, die Verfassungsgerichte und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.“ (von http://unschuldige.homepage.tonline.de/default.html).
Insgesamt wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik, vgl. Buch einer Dipl.-Psychologin „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm.
Schon die BRD und das als Provisorium gedachte „Bonner Grundgesetz“ wurden mit Rechtsbeugungen und Rechtsbrüchen und unter Diktat der Siegermächte sowie ohne notwendige Volksabstimmung errichtet. Weil die BRD kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist, konnte sie keinen Friedensvertrag abschließen, wodurch das Besatzungsrecht nicht aufgehoben werden konnte (vgl. http://rsv.daten-web.de/Germanien/Die_BRD_ist_kein_Staat_Abhandlung_Prof_Sojka.html).
Wir Untertanen müssen mündig werden, selbst Gesetze und Volksentscheide beschließen, durch Bürgergerichte Strafbarkeit von Rechtsbeugung herstellen (Petition im Internet). Der Petitionsausschuss wimmelt regelmäßig ab! Besseres unter http://www.bundesstaat-deutschland.de.
PS: Weiterverbreitung, Kürzung usw. gestattet!

Am 5. Juni 2016 stimmen die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab

Am 5. Juni 2016 stimmen die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Mit dem Aufruf „grundeinkommen abstimmen“ fordern wir in Deutschland die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung, damit wir auch hier über solch wichtige Fragen wie die des Grundeinkommens abstimmen können.

Der Abschluss und Höhepunkt des Aufrufs „grundeinkommen abstimmen“ wird aus folgendem Dreiklang bestehen:

1. AUFTRITT DER GRÖSSTEN FRAGE DER WELT
Am 29. Mai in Berlin, Strasse des 17. Juni
Zeit: Aufbau 9 – 11 Uhr, Kernzeit 11 – 13 Uhr, Abbau 13 – 15 Uhr
> Aus dem größten Plakat der Welt in Genf wird das längste Plakat der Welt in Berlin. www.grundeinkommen.ch/weltrekord-fuers-grundeinkommen

2. DAS FEST grundeinkommen abstimmen
Sonntag 29. Mai 2016, 17 Uhr bis 22 Uhr
Spreewerkstätten (Alte Münze, große Prägehalle)
Molkenmarkt 2, 10179 Berlin,
5 Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Alexanderplatz
> Mit Musik, Bericht von der Schweizer Volksinitiative, Ansprachen und Statements von Susanne Wiest, Götz Werner, Johannes Stüttgen, Ronald Blaschke, Daniel Schily und weiteren …
Programm: http://wirwollenabstimmen.de/wp-content/uploads/2016/05/Einladung_Berlin.pdf
Eintritt frei, Essen und Trinken zu günstigen Preisen

3. ÜBERGABE DES AUFRUFS mit den Unterschriften und den Schweizer Abstimmungsbüchlein an den Deutschen Bundestag
am 30. Mai um 12.00 Uhr
Reichstagsgebäude, Paul-Löbe-Allee/Ecke Konrad Adenauer Strasse
> Das Präsiduum des Bundestags ist angefragt, die Unterschriften entgegenzunehmen und alle Abgeordnete sind herzlich eingeladen, ein Päckchen mit den Schweizer Abstimmungsbüchlein und einem Gesetzentwurf zur bundesweiten Volksabstimmung in Empfang zu nehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen …

Komm vorbei! Sei dabei! Mach mit!

Aufruf bis 29. Mai unterstützen: www.wir-wollen-abstimmen.de

Fest „grundeinkommen abstimmen“ in Berlin

Hiermit laden wir Euch herzlich am Wochenende zum Fest „grundeinkommen abstimmen“ in #Berlin ein!
#Grundeinkommen #BGE #VolksabstimmungEinladung grundeinkommen abstimmen!

Siegenburg

Wir sind mit dem OMNIBUS bei schönstem Wetter nach #Siegenburg gefahren, wo eine Bürgerinitiative nach über dreißig Jahren unermüdlichem Kampf erreicht hat, dass ein Bombenabwurfgelände nun aufgegeben und in ein Naturschutzgebiet umgewidmet wurde. Die Initiative feierte diesen Erfolg mit einem Fest, zu dem auch der OMNIBUS eingeladen war.

2/3 der EU Bürger würden für die Einführung eines Grundeinkommen stimmen

Laut einer repräsentativen Umfrage würden 2/3 der EU Bürger für die Einführung eines Grundeinkommen stimmen!Umfrage: 64 Prozent der EU-Bürger würden für Grundeinkommen stimmen – SPIEGEL ONLINE

Wir brauchen noch < 3000 Unterzeichner*innen für die 100.000!

Wir brauchen noch < 3000 Unterzeichner*innen für die 100.000!
http://wirwollenabstimmen.de/

Newsletter im Mai

#Newsletter im Mai!
– Knapp 90.000 Unterschriften sind bisher bei www.wirwollenabstimmen.de zusammengekommen.
– Die schweizer Initiative Grundeinkommen JA kommt mit dem größten Plakat der Welt am 29.05 nach Berlin.
– Am 30.05 übergeben wir dann alle Unterschriften und die Abstimmungsbüchlein aus der Schweiz an den deutschen BundestagDas grösste Plakat der Welt kommt nach Berlin!

Wir freuen uns auf den 29. Mai!

Wir freuen uns auf den 29. Mai! Wenn das größte Plakat der Welt nach Berlin kommt! Seid dabei: www.bit.ly/groesstefrage
#Grundeinkommen #Volksabstimmung #BGE #biggestquestionWeltrekord fürs Grundeinkommen: Die größte Frage der Welt kommt nach Berlin

Das längste Plakat der Welt

Am 29. Mai holen wir das größte Plakat der Welt nach Berlin und machen daraus das längste Plakat der Welt!
Wir freuen uns auf zwei spannende Tage mit Euch! Jetzt Freunde einladen und teilen: https://www.facebook.com/events/1711492379102899/
#BGE #Volksabstimmung #Grundeinkommen #Biggestquestion

Unser Aufruf

Am 5. Juni 2016 stimmen die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Mit dem Aufruf „grundeinkommen abstimmen“ fordern wir in Deutschland die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung, damit wir auch hier über solch wichtige Fragen wie die des Grundeinkommens abstimmen können.

Der Abschluss und Höhepunkt des Aufrufs „grundeinkommen abstimmen“ wird aus folgendem Dreiklang bestehen:

1. AUFTRITT DER GRÖSSTEN FRAGE DER WELT
Am 29. Mai in Berlin, Strasse des 17. Juni
Zeit: Aufbau 9 – 11 Uhr, Kernzeit 11 – 13 Uhr, Abbau 13 – 15 Uhr
> Aus dem größten Plakat der Welt in Genf wird das längste Plakat der Welt in Berlin. www.grundeinkommen.ch/weltrekord-fuers-grundeinkommen

2. DAS FEST grundeinkommen abstimmen
Sonntag 29. Mai 2016, 17 Uhr bis 22 Uhr
Spreewerkstätten (Alte Münze, große Prägehalle)
Molkenmarkt 2, 10179 Berlin,
5 Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Alexanderplatz
> Mit Musik, Bericht von der Schweizer Volksinitiative, Ansprachen und Statements von Susanne Wiest, Götz Werner, Johannes Stüttgen, Ronald Blaschke, Daniel Schily und weiteren …
Programm: http://wirwollenabstimmen.de/wp-content/uploads/2016/05/Einladung_Berlin.pdf
Eintritt frei, Essen und Trinken zu günstigen Preisen

3. ÜBERGABE DES AUFRUFS mit den Unterschriften und den Schweizer Abstimmungsbüchlein an den Deutschen Bundestag
am 30. Mai um 12.00 Uhr
Reichstagsgebäude, Paul-Löbe-Allee/Ecke Konrad Adenauer Strasse
> Das Präsiduum des Bundestags ist angefragt, die Unterschriften entgegenzunehmen und alle Abgeordnete sind herzlich eingeladen, ein Päckchen mit den Schweizer Abstimmungsbüchlein und einem Gesetzentwurf zur bundesweiten Volksabstimmung in Empfang zu nehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen …

Komm vorbei! Sei dabei! Mach mit!

Aufruf bis 29. Mai unterstützen: www.wir-wollen-abstimmen.de

Volksabstimmung Ja! oder Nein!

Volksabstimmung Ja! oder Nein!
In Deutschland sprechen sich 2/3 der Wähler*innen für die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung aus.
Gerade in der Politik und Politikwissenschaft sind die gegenteiligen Argumentationen noch stark vertreten.
54 minütige Hörfunksendung mit Michael Efler von Mehr Demokratie e.V. Wolfgang Merkel, Politologe und Tobias Montag von der Konrad-Adenauer-StiftungVolksentscheide – nein danke? – Funkhausgespräche – Sendungen – WDR 5 – Radio – WDR

Wieso wir nicht in Deutschland?

Am 5. Juni 2016 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Wieso wir nicht in Deutschland?
Weil uns das Instrument der bundesweiten Volksabstimmung fehlt. Eine der wichtigsten Rechtsfragen ist die nach der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Ja? oder Nein?
Infos zum bedingungslosen Grundeinkommen und zur bundesweiten Volksabstimmung gibt es am Donnerstag, den 19. und 26. Mai von 10-16 Uhr im Hörsaalgang der Leuphana Universität Lüneburg (Scharnhorststraße 1, 21335 Lüneburg). Ihr könnt euch informieren, mit uns über die Themen sprechen und euch in die Unterschriftenlisten eintragen oder auch nicht.
Alle (Kunst-)interessierten Menschen sind auch herzlich eingeladen sich über den auf Joseph Beuys‘ Idee der sozialen Plastik begründenden „OMNIBUS für Direkte Demokratie in Deutschland“ zu informieren.

Gestern in Genf

Gestern in #Genf! Was für ein Tag!

1000 Abstimmungsbüchlein bringen wir nun nach Berlin

1000 Abstimmungsbüchlein zur Volksinitiative bedingungsloses Grundeinkommen über die am 5. Juni in der Schweiz abgestimmt wird, bringen wir nun nach Berlin!
#Volksabstimmung #Grundeinkommen #BGE

OMNIBUS Newsletter 13.05.2016


Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,

im Kernland der Direkten Demokratie wartete der OMNIBUS gestern Morgen in Bern vor dem Schweizer Bundeshaus. Spektakulär, leise, im Zeichen der Zeit, fuhr die Initiative Grundeinkommen im goldenen Elektro-Tesla am Bundeshaus in Bern vor, um uns die Schweizer Abstimmungsbüchlein zu überreichen, die wir am 30. Mai unseren Bundestagsabgeordneten übergeben wollen.

Wir sind mit den Aktiven in der Schweiz Daniel Häni, Enno Schmidt und Selma Bausinger seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden und so war es für Susanne Wiest, Brigitte Krenkers und Werner Küppers auch ein dankbares Wiedersehen.

Jetzt sind die Abstimmungsbüchlein im OMNIBUS wohlverwahrt auf dem Weg nach Berlin. Diese Hefte (über 80 Seiten) erhält jeder Schweizer Haushalt vor den regelmäßigen, vierteljährlichen Abstimmungsterminen, damit man sich in aller Ruhe und in möglichst objektiver Weise vor den Abstimmungen informieren kann. Wir werden sie jedem Bundestagsabgeordneten zusammen mit den Unterschriften zu unserem Aufruf „grundeinkommen abstimmen“ schenken.

Schon mehr als 48.000 Menschen haben den Aufruf unterzeichnet!
Hier können auch Sie es tun: www.wir-wollen-abstimmen.de

Herzliche Grüße aus der schönen, demokratischen Schweiz

Hier geht’s zu den Fotos

Susanne Wiest über die Volksabstimmung und das Bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz

Susanne Wiest über die #Volksabstimmung und das Bedingungslose #Grundeinkommen in der #Schweiz.
Auch wir brauchen die Volksabstimmung um gestalten zu können!
http://wirwollenabstimmen.de/

Heute sind wir in Bern

Heute sind wir in Bern, ab 12 am Bahnhofplatz vor der Heiliggeist-Kirche. Wir besuchen unsere Freunde von Grundeinkommen JA in der Schweiz und werden das Abstimmungsheft für den 5. Juni überreicht bekommen und nach Berlin bringen!
#BGE #Schweiz #Grundeinkommen #VolksabstimmungSchweiz bringt Schwung in deutsche Debatte – grundeinkommen

Schaffen wir noch noch die 10.000 bis morgen, wenn wir in Bern sind?

Über 9.000 Menschen wollen in Deutschland über das #Grundeinkommen abstimmen. Schaffen wir noch noch die 10.000 bis morgen, wenn wir in Bern sind? Dort holen wir die Abstimmungsbüchlein zur Grundeinkommensinitiative ab, um diese für unsere Abgeordneten nach Berlin zu bringen!
http://wirwollenabstimmen.de/grundeinkommen abstimmen

Volksabstimmung und Grundeinkommen sind Rechte, die uns allen ermöglicht unsere Arbeit selbst zu bestimmen

Brigitte Krenkers, Gründerin und Gesellschafterin des OMNIBUS.
#Volksabstimmung und #Grundeinkommen sind Rechte, die uns allen ermöglicht unsere Arbeit selbst zu bestimmen!
http://wirwollenabstimmen.de/

Gabriele Wagener über die Volksabstimmung

Gabriele Wagener, Mitfahrerin im OMNIBUS, über die #Volksabstimmung und das #Grundeinkommen.

Über 7800 Stimmen

Über 7800 Stimmen für die bundesweite #Volksabstimmung und das #Grundeinkommen sind schon zusammengekommen.
http://wirwollenabstimmen.de/grundeinkommen abstimmen

Video unserer Veranstaltung „wunde“

Video unserer Veranstaltung „wunde“ – Die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens und die Direkte Demokratie im Münchner MaximiliansForum.
Auf dem Podium Susanne Wiest und Johannes Stüttgen

Omnibus

Gestern noch in #Regensburg, ab Montag dann in #Radolfzell

Kölner Initiative Grundeinkommen e.V.

Kölner Initiative Grundeinkommen e.V.

TTIPLeaks-Leseraum am Brandenburger Tor

Wir haben heute den #TTIPLeaks-Leseraum am Brandenburger Tor besucht und eine Rose für Direkte Demokratie vorbeigebracht!

Aktueller Verhandlungstext TTIP

#TTIP #Leaks: Aktueller Verhandlungstext wurde von Greenpeace zur Verfügung gestellt, ab morgen dann in den Zeitungen…TTIP – Geheime TTIP-Papiere enthüllt

Mehr Demokratie e.V. auf der Großdemo gegen TTIP & CETA in Hannover

Unsere Schwesterorganisation Mehr Demokratie e.V. auf der Großdemo gegen #TTIP & #CETA in #Hannover! Danke an alle Unterstützer*innen!

WAS WÜRDEST DU ARBEITEN, WENN FÜR DEIN EINKOMMEN GESORGT WÄRE?

WAS WÜRDEST DU ARBEITEN, WENN FÜR DEIN EINKOMMEN GESORGT WÄRE?

Grundeinkommen goes Guinness wird das größte Plakat der Welt mit der obigen Frage produzieren, 180.000€ sind zusammen.
Herzlichen Glückwunsch! Wer noch gerne eine schöne Tasche oder Rucksack aus der Plakatplane will und die Aktion zu einem noch größeren Erfolg behelfen möchte hat noch bis Mitternacht Zeit das Crowdfundig zu unterstützen!
https://www.startnext.com/groesstefrage
#BGE #Grundeinkommen #groesstefrage #Schweiz #Volksabstimmung

TTIP stoppen!

Irgendetwas zwischen 35.000 und 90.000 Menschen haben gestern in #Hannover gegen #TTIP und #CETA demonstriert!
Heute trifft #Obama auf #Merkel, um über TTIP zu sprechen und den Prozess zu beschleunigen. Für uns bedeutet das: dranbleiben und TTIP zu stoppen!Kilometerlanger Protestzug in Hannover gegen TTIP

Video zum Auftakt der Aktion „grundeinkommen abstimmen“

Video zum Auftakt der Aktion „grundeinkommen abstimmen“
http://wirwollenabstimmen.de/
#Grundeinkommen #BGE #Volksabstimmung

„grundeinkommen abstimmen“ auf dem Schloss Freudenberg

Letzte Woche haben wir offiziell unsere Aktion „grundeinkommen abstimmen“ auf dem Schloss Freudenberg gestartet.
Über 6000 Menschen haben schon unseren Aufruf „Wir wollen abstimmen“ unterzeichnet!OMNIBUS startet zu „grundeinkommen abstimmen“

DEMO: TTIP & CETA STOPPEN

Morgen in #Hannover!